news aus Argentinien

von Sandra, Mitte Dezember 2008

Wie schon erwartet wurde jetzt Juan Martin Nero (alias "Juanma") von der AAP (Asociacion Argentina de Polo) von +9 auf +10 gesetzt.

Was sollte die AAP auch machen? Wenn das Team mit dem perfekten Handicap von +40 die Palermo Open verliert. Sind diese vier Spieler dann nicht perfekt? Wenn sollte man runter setzten? Adolfito, der offensichtlich das Finale mit der falschen Taktik angegangen ist, wohl nicht. Aber hätte man Juan Martin die +10 gegeben, wenn Ellerstina nicht gewonnen hätte? Wohl auch nicht. Denn er hat zweifelsfrei eine sehr gute Saison gespielt, bisher war es bei der AAP jedoch Standard, dass es sich bei einer +10 um eine konstante Leistung handeln sollte. Sonst hätte man Lukas Monteverde doch schon früher raus setzten können.

Ich möchte an dieser Stelle auf keinen Fall die Handicap-Kommission kritisieren. Für mich spielen diese 8 Finalisten alle die +10 und ich freue mich riesig für Juan Martin!!

Und während die Amis noch über ihre Finanzkrise lamentieren, hat es der Polosport geschafft die Wirtschaft in Argentinien anzukurbeln.
Die Reisebüros können sich jetzt schon freuen auf die Menge an Touristen, die nächste Saison nach Argentinien pilgern werden, um die beiden Teams mit dem perfekten Handicap von + 40 und wenn es geht ein Finale in Palermo mit +80 goal anzusehen. Die Hotels, Estancias und Poloclubs werden ausgebucht sein nächsten Dezember.
Besser ich höre jetzt auf und reserviere mir schon mal ein Flugticket. Meinen Terminkalender habe ich schon vorsichtshalber blockiert.

Zum Schluss noch Kurznachrichten:
- Bautista und Ignacio Heguy wurden auf +9 runter gesetzt;
- gestern, 17.12. war der 26. Geburtstag von Gonzalito Pieres
und zur Trauer der weiblichen Fans:
- Juanma und Pablo MacDounough werden in kürze heiraten (schnief)

In dem Sinne ein frohes Fest und ein gesundes Neues Jahr

Sandra